user_mobilelogo

Sa, 14. Oktober 2017, 18 Uhr • Gemeinderaum Wohlgelegen, Zellerstr. 34 a, Mannheim

KonVersationen
Karen Marit Ehlig - Barockvioline
Isolde Winter - Barockvioloncello, Viola da gamba

Hasse, Jommelli & Co. - Musikalische Begegnungen in Rom

„Es ist unmöglich, sich dieser Stadt, welche noch immer in Absicht auf die Künste die Hauptstadt der Welt ist, zu nahen, ohne von einem Gefühl hingerissen zu werden, dergleichen keine andere Situation erregen kann."
Charles Burney

Der Reisende des 18. Jahrhunderts suchte in Rom das Alte in der Architektur und die Novitäten der Musik. Staunend stand man vor klassischen Bauten und verglich sie mit bekannten Abbildungen oder war überwältigt von den musikalischen Aufführungen in Kirchen, Theatern und Palästen. Immer beliebter wurde die private Kammermusik, in der Adelige und nicht anders die finanzkräftigen Bürger gemeinsam mit den von ihnen reich entlohnten Virtuosen musizierten: Der musikalische Dialog gewann an Bedeutung unter den Kunstsinnigen der Stadt.

Zahlreiche Duette für Violine und Violoncello, in denen Letzteres endgültig die Rolle des reinen Baßinstruments verließ und zum Partner der Violine wurde, adaptierten beliebte Opernarien des heute unbekannten Pasquale Anfossi oder Sonaten, galante Tänze und Ouvertüren Johann Adolf Hasses und Niccòlo Jommellis.

Eintritt: 20,-€ (Imbiss inbegriffen)

Anmeldung: Tel. 0621 - 83 21 270, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder Online-Ticket bestellen.

 

Fr, 3. November 2017, 20 Uhr • Philippuskirche, Deidesheimer Straße 25, 68309 Mannheim

philippuskirche 1920

Salonkonzert mit Musik von Monteverdi und Zeitgenossen
Texte von Ovid, Vergil u.a.

Matthias Lucht, Countertenor
Carmen Mosel, Blockflöte und Rezitation
Johannes Vogt, Laute

Der Mannheimer Countertenor Matthias Lucht gestaltet zusammen mit Carmen Mosel und Johannes Vogt einen Abend Rund um den Orpheus Mythos und die Entstehung der Oper.
Erklingen wird Musik aus den Opern Orfeo von Monteverdi und Euridice von Peri und Caccini.
Dazwischen gibt es Texte von Vergil, Ovid u.a.. Abgerundet wird das Ganze durch einen Imbiss in der Pause, bei dem die Musiker sich dem Publikum für Fragen zur Verfügung stellen.

Matthias Lucht tritt regelmäßig mit führenden Ensembles für Alte Musik auf. 2017 sang er unter Thomas Hengelbrock bei einer Tournee der Bachschen Johannespassion mit dem Balthasar Neumann Ensemble. Mit Pablo Heras-Casado nimmt er Monteverdis „Selva Morale e Spirituale" auf CD auf.

Eintritt: 20,-€ (Imbiss inbegriffen)

Anmeldung: Tel. 0621 - 83 21 270, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder Online-Ticket bestellen.

 

21.01.2017 Barocknacht im Museum Zeughaus
der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

Konzerte und Kurzführungen in 6 Stunden und zu verschiedenen Barockthemen - Lustwandeln zwischen den Konzerten!
www.barocknacht.de

Die Barocknacht Mannheim wurde in Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen durchgeführt. Sie ist die Fortsetzung der „Barocknächte", die in Mannheim seit 2007 vom Verein „MusikForum Mannheim - Zentrum für Alte Musik" veranstaltet werden. Mit der Produktionsleitung ist die Agentur ALLEGRA beauftragt.

Mitwirkende:
Annette Wieland (Mezzosopran), Matthias Lucht (Altus), Carmen Mosel (Blockflöte), Leo Schelb (Blockflöte und Traversflöte) , Rei Nakashima (Traversflöte), Martin Jopp (Violine), Hans-Joachim Berg (Violine), Christine Rox (Violine), Ursula Plagge-Zimmermann (Viola), Isolde Winter (Violoncello), Johannes Berger (Violoncello), Toshinori Ozaki (Laute, Theorbe), Katharina Olivia Brand (Cembalo), Florian Heyerick (Cembalo & Leitung)

Barocknacht Mannheim - www.barocknacht.de

Die Zeit von Kurfürst Karl Theodor hautnah erleben können Sie bei den Barocknächten im Barockchloss Mannheim und in den Reiss-Engelhorn-Museen. Hier verbinden wir simultane Kurzkonzerte, Führungen und Kulinarisches. Damit setzen wir zusammen mit der Agentur ALLEGRA die „Barocknächte" fort, die wir seit 2007 in Mannheim durchführen.

2011 Barocknacht | 2013 Medici-Nacht | 2015 Musik-Nacht | 2017 Barocknacht

Über den Newsletter der Agentur ALLEGRA informieren wir Sie regelmäßig über die Projekte des Vereins. Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf.

Und das schreiben die Medien über die Barocknächte:

„...Diese Aufführung dürfte zu den bedeutendsten Mannheimer Musikereignissen der letzten Jahre zählen" (Rheinpfalz 2008)

"...das Fest der Stimmen und historischen Instrumente...beglückende Einblicke in die Wunderwelt der Alten Musik" (Mannheimer Morgen 2009)

„...Er [Thomas Rainer) hat wohl endlich einen Weg gefunden, der Alten Musik eine größere Aufmerksamkeit zu sichern, als dies bisher gelang. Die Verbindung zwischen Bildender Kunst und Mannheimer Schule hat sich bewährt..." (Mannheimer Morgen 2013)

Weitere Details, Video und Presseberichte findet man unter
http://www.barocknacht.de

Florian HeyerickDas MusikForum Mannheim ist Veranstalter und Initiator vieler Projekte, die Solisten und Ensembles insbesondere im Bereich der “Alten Musik” fördern. Dafür wurde 2006 die Orchesterakademie “Academia Palatina” ins Leben gerufen, die mit Meisterkursen und Wettbewerben die Aus- und Weiterbildung internationaler Instrumentalisten fördert. Auf der Basis dieser erfolgreichen Arbeit wurde bereits 2007 das Barockorchester “Mannheimer Hofkapelle” unter der Leitung von Florian Heyerick gegründet. Mit großem Erfolg beim Publikum realisiert es seitdem den faszinierenden Originalklang im Rittersaal des Mannheimer Barockschlosses und die erfolgreichen auswärtigen Konzerte und Einladungen zu Festivals zeigen, dass die "Mannheimer Hofkapelle" bereits einen "Markennamen" mit überregionaler Ausstrahlung entwickelt hat. 

Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn Museen Mannheim

Unsere Konzerte sind schon etwas Besonderes. Denn die wunderbaren Kompositionen präsentieren wir auf Originalinstrumenten im stilvollen Ambiente:

"Musik bei Kerzenschein" in der Johanniskirche, "Museumskonzerte" in der Kunsthalle, den Reiss-Engelhorn-Museen, dem Technoseum und anderen Museen der Metropolregion wie dem Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen. Auch die Kunstvereine Mannheim und Heidelberg haben wir bereits bespielt.

In Kooperation mit der Agentur ALLEGRA verbinden wir – sofern möglich - die Konzerte in Museen mit Führungen zu aktuellen Ausstellungen.

Im Palais Bretzenheim organisieren wir regelmäßig Veranstaltungen mit anschließendem 3-Gänge-Menü – natürlich gemeinsam mit den Künstlern.

Academia Palatina

Wir finden: Ohne Nachwuchs geht gar nichts. Deshalb fördert das MusikForum Mannheim seit 2003 Musikstudenten aus dem In- und Ausland. Von 2003 bis 2007 konnten die Studierenden in Meisterkursen ihr Spiel auf Originalinstrumenten in der Academia Palatina perfektionieren.

Diese Aktivitäten kamen auch Mannheim zugute. 2007 konnten wir die Mannheimer Hofkapelle im Mannheimer Schloss klanglich wieder auferstehen lassen. Junge Künstler intonierten zusammen mit ihren erfahrenen Lehrern und Solisten unter der Leitung von Florian Heyerick Kompositionen der Mannheimer Schule. Die Zuhörer erlebten die Hofkapelle in instrumenteller Originalbesetzung auf alten Instrumenten: So also klang es damals bei kurfürstlichen Konzerten!

28.02.2015 Musiknacht im Museum Zeughaus

Mitiwirkende:
Ute Kreidler (Gesang) und Sigrun Richter (Laute), Solisten den Mannheimer Hofkapelle: Hans-Joachim Berg (Violine), Christine Rox (Violine), Ursula Plagge-Zimmermann (Viola), Isolde Winter (Violoncello), Florian Heyerick (Cembalo und Leitung), Salomon Duo: Annette Wieland (Gesang) und Katharina Olivia Brand (Klavier)

Die Klassiker

Die Klassiker - Netzwerk

MusikForum Mannheim ist
Mitglied im Klassik-Netzwerk

Unterstützt von

 ALLEGRA - Agentur für Kultur

ALLEGRA - Agentur für Kultur